Vermittlung von Medienkompetenz

Die Vermittlung von Medienkompetenz ist Teil des Bildungsauftrags des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, daher bietet die ARD vielfältige Informationen rund um die Welt der Medien und engagiert sich in der Vermittlung von Medienkompetenz.
Auf verschiedenen Portalen werden die Spielregeln der modernen Medienwelt erklärt, sodass sich Eltern, Lehrer, Kinder, Jugendliche und Senioren über den Umgang mit Medien informieren können.
Ein besonderer Schwerpunkt der Medienkompetenz-Projekte liegt auf Bildungsangeboten speziell für Kindertagesstätten und Schulen. Bei jüngeren Kindern liegt der Fokus vor allem darauf, altersgerecht Wissen über die unterschiedlichen Medienformen zu vermitteln. Bei älteren Kindern und Jugendlichen soll dann zunehmend auch die Fähigkeit gefördert werden, sich mit den Medieninhalten selbst kritisch auseinanderzusetzen.

Medienkompetenz bei der ARD

In der digitalen Welt sind Medienangebote überall und immer abrufbar. Sich hier leichter zurechtzufinden, kann man lernen. Wir unterstützen Sie dabei, Fake News von Fakten zu unterscheiden, Meinungen als solche zu erkennen und Ihre Privatsphäre in sozialen Netzwerken zu schützen. Die Vermittlung von Medienkompetenz gehört zum Auftrag des öffentlich rechtlichen Rundfunks - die Medienkompetenz-Angebote der ARD bieten Ihnen eine wichtige Orientierungshilfe.

Zahlreiche ARD-Formate in Hörfunk, Fernsehen und Internet greifen regelmäßig Themen rund um aktuelle Entwicklungen und Diskussionen im Medienbereich auf. Beispiel sind hier das "Medienmagazin" auf Radio Eins (Rundfunk Berlin-Brandenburg), das "BR5-Medienmagazin", "Zapp" im Dritten Fernsehprogramm des Norddeutschen Rundfunks oder der Blog "Digitalistan" vom Westdeutschen Rundfunk. 

Die Medienkompetenz-Seite von ARD.de gibt einen guten Überblick über die Angebote der ARD und stellt die entsprechenden Beiträge der Landesrundfunkanstalten vor. 

Online-Portale zur Medienbildung

Die meisten ARD-Landesrundfunkanstalten haben eigene Online-Portale zur Medienbildung und Medienkompetenz:

Medienkompetenz beim BR 

Bildungsangebote des HR 

Begleitmaterial vom KiKA

Medienkompetenz im rbb

Planet Schule von SWR und WDR 

SWR Medienstark - Lernen zu Hause

Medienkompetenz beim WDR

So geht Medien

So geht Medien ist ein Onlineangebot von ARD, ZDF und Deutschlandradio, das 2016 ins Leben gerufen wurde, um Lehrer und Schüler bei der Vermittlung und dem Erwerb von Medienkompetenz zu unterstützen.

Mit Videos, Audios, Quiz, interaktiven Karten und Texten erklärt "so geht MEDIEN" wie Medien funktionieren. Dazu gibt es Unterrichtsmaterial zum Download für Lehrkräfte und ein Online-Spiel. Das Modulkonzept für Schüler von 14 bis 16 Jahren richtet sich an Lehrer aller Schularten, die ihren Schülern mit aktiver Beteiligung Medienkompetenz innovativ und multimedial vermitteln möchten. Die Themen sind für den Unterricht konzipiert und bieten komplette Stundenabläufe mit vielen Ideen, bei denen die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv werden müssen und zum Beispiel selbst mit Kamera und Mikro kleine Beiträge produzieren.

Die Website bindet bestehende Angebote der ARD-Landesrundfunkanstalten (HR, MDR, NDR, Radio Bremen, SR, WDR), des Ersten, von ZDF und Deutschlandradio ein. Federführend wurde das Angebot vom Bayerischen Rundfunk realisiert.

Schau hin

"SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht" Ist ein weiterer Medienratgeber für Familien, der Eltern und Erziehende dabei unterstützt, ihre Kinder im Umgang mit Medien zu stärken.

Die Initiative "Schau Hin! Was Dein Kind mit Medien macht" ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste und ZDF sowie der Programmzeitschrift TV SPIELFILM und wurde 2003 ins Leben gerufen.

Schau hin hilft Eltern und Erziehenden bei der gezielten und nachhaltigen Heranführung von Kindern und Jugendlichen insbesondere im Alter von 3 bis 13 Jahren an eine sinnvolle Mediennutzung. Mit diversen Aktionen, Ratgebern und Tipps informiert die Initiative über digitale Medien und sensibilisiert für Chancen und Risiken.

Die Internetseite bietet Handlungsempfehlungen zu den Medienbereichen TV und Film, Internet, soziale Netzwerke, Games und mobile Geräte. Eltern können im Live-Chat Fragen an Mediencoaches stellen und so herausfinden, was LAN-Partys sind, was der Unterschied zwischen Bits und Bytes ist oder welche Videospiele wirklich für Kinder geeignet sind. Zudem können sie über die Website Beratungsstellen in ihrer Nähe finden.

SIE HABEN FRAGEN ZUM THEMA MEDIENKOMPETENZ? WIR HELFEN IHNEN WEITER!

telefonisch unter 0331-585 696 06
Montag bis Freitag von 9.00 - 21.00 Uhr
(nicht an gesetzlichen Feiertagen)