Erleben Sie die ARD in HD!

Gutes noch besser sehen

Warum ist HD so viel besser als SD?

Die ARD setzt auf das hochauflösende Fernsehen – denn HDTV (High Definition Television) ist die Zukunft.

Inzwischen bietet die ARD das gesamte Programmbouquet in HD – unverschlüsselt und ohne zusätzliche Kosten.

Zu den Vorteilen von HDTV zählen gestochen scharfe Bilder, mehr Farbbrillanz und beste Tonqualität.

In diesem Video beantwortet Anni Dunkelmann u.a. die Frage, warum HD so viel besser als SD ist und woran man erkennen kann, ob auf dem Fernsehgerät HD bereits eingestellt ist.

ARD-Programme in HD

Das Erste HD wird über Satellit (ASTRA 19.2° Ost), über DVB-T2, online als Livestream und in vielen Kabelnetzen verbreitet. Per IPTV übertragen die Deutsche Telekom (Entertain) und Vodafone Das Erste HD.

Genaue Informationen, ob und wie Sie die HD-Programme der ARD über Kabel oder IPTV empfangen können, erfragen Sie bitte direkt bei Ihrem Kabelnetzbetreiber bzw. Ihrem IPTV-Anbieter.

Um die HDTV-Programme zu finden, muss bei entsprechender HDTV-Ausstattung (HD-fähiger Fernseher oder Receiver) ein Sendersuchlauf durchgeführt werden, automatisch oder manuell. Für den manuellen Suchlauf benötigen Sie die technischen Empfangsdaten.

Die HD-Programme der ARD können Sie, allerdings kostenpflichtig, auch über TV-Streamingdienste (u.a. Zattoo, WaipuTV) empfangen. Informationen zu Registrierung und Kosten erfragen Sie bitte direkt bei den jeweiligen Anbietern.

Formate und Bildauflösung

Über Satellit werden die HD-Programme der ARD im Ausstrahlungsformat 720p50 mit 1280×720 Pixeln im Vollbildverfahren übertragen. Dieses Format löst Bewegungen flüssiger auf, sodass der Schärfeeindruck bewegter Szenen hervorragend ist.
Beim Antennenfernsehen DVB-T2 HD sind alle regional verfügbaren HD-Programme der ARD in Full HD mit 1920×1080 Pixeln bei 50 Vollbildern pro Sekunde (1080p50) in bester Bildqualität zu sehen.

Die Bildauflösung wird durch die Anzahl der Bildpunkte (Pixel) angegeben – entweder als Gesamtanzahl oder mit der Anzahl der Bildpunkte pro Zeile mal die Anzahl der Bildpunkte pro Spalte. Für HDTV gibt es unterschiedliche Auflösungsformate. Die HD-Programme der ARD werden in den hochauflösenden HD-Formaten 720p/50 (HD) und 1080p/50 (Full HD) ausgestrahlt.

Empfangsgeräte und Sendersuchlauf

Für den Empfang des hochauflösenden Fernsehens benötigen Sie ein HD-fähiges Empfangsgerät und/oder einen HD-fähigen Fernseher. Ob Ihr Empfangsgerät HD-fähig ist, erkennen Sie am HDTV-Logo Ihres Fernsehgeräts oder Ihres Receivers.
Die unterschiedlichen Full HD-Logos sind Kreationen der Hersteller. Sie sagen aus, dass das Display eine Auflösung von 1920x1080 Bildpunkten besitzt.
Das beste Bild erhalten Sie mit einem modernen Flachbildfernseher und auch die neuesten Ultra HD-Fernsehgeräte sind HD-fähig.

Um die HDTV-Programme zu finden, muss bei entsprechender HDTV-Ausstattung ein Sendersuchlauf durchgeführt werden, automatisch oder manuell. Ein Sendersuchlauf wird grundsätzlich immer dann notwendig, wenn Sie ein neues Empfangsgerät kaufen oder den Empfangsweg wechseln und ist von Gerät zu Gerät verschieden. Informieren Sie sich darüber bitte in der Bedienungsanleitung Ihres Empfangsgeräts.
Hier haben wir für Sie eine exemplarische Anleitung für einen Sendersuchlauf zusammengestellt:
Start Bildergalerie oder Download pdf-Datei 

Empfang über Satellitenfernsehen

Hier finden Sie die zusammenfassende Transponder-Übersicht über alle HD-Programme von ARD und ZDF sowie der Partnerprogramme:

·         Transponder 19: Das Erste HD, ARTE HD, SWR HD

·         Transponder 25: BR HD, PHOENIX HD, NDR FS HD

·         Transponder 101/111: WDR HD

·         Transponder 10: 3sat HD, KiKA HD, ZDFinfo HD

·         Transponder 11: ZDF HD, ZDFneo,

·         Transponder 61: MDR HD, hr HD, rbb HD

·         Transponder 39: SR HD, Radio Bremen TV HD, ARD-alpha HD, tagesschau24 HD, One HD

SIE HABEN FRAGEN ZU HD-TV? WIR HELFEN IHNEN WEITER!

telefonisch unter 0331-585 696 06
Montag bis Freitag von 9.00 - 21.00 Uhr
(nicht an gesetzlichen Feiertagen)