Transponderwechsel

Zum 14.12.2021 stellt die ARD die Satellitenübertragung auf dem Transponder 93 ein. Davon betroffen sind die SD-Ausstrahlungen des Saarländischen Rundfunks sowie ARD-alpha. Der weitere Empfang von SR Fernsehen in SD-Qualität über den 14.12.2021 hinaus erfordert einen Sendersuchlauf. Das SD-Programm des Saarländischen Rundfunks wurde bereits zum 20.07.2021 auf Transponder 101 aufgeschaltet. Bis zur Abschaltung können die bisherigen Empfangsparameter genutzt werden.

Das Gemeinschaftsprogramm ARD-alpha wird nach der Abschaltung des Transponders 93 nicht mehr in SD-Qualität angeboten. Die ARD bietet ARD-alpha weiterhin in bester HDTV-Qualität über den Transponder 39 an.

Die ARD empfiehlt für beste HD-Bildqualität, bereits jetzt einen Sendersuchlauf durchzuführen, um ARD-alpha HD, das Fernsehprogramm des SR in HD und alle Lokalzeiten des WDR in HD zu empfangen.

Ab Mitte Oktober 2021 weisen Laufbänder in den betroffenen Programmen auf die Veränderungen hin. Achtung: Wenn Sie Kabelempfang oder Streamingdienste nutzen, müssen Sie in der Regel nichts unternehmen. Ihr Netzbetreiber übernimmt die Umstellung.

WDR Lokalzeiten auf neuem Transponder

Bereits seit dem 03.03.2021 strahlt der WDR alle seine Lokalzeitsendungen neu gebündelt auf dem Transponder 21 in HD-Qualität aus, bisher war nur die Lokalzeit Köln in HD-Qualität zu sehen. Die Bündelung auf einem Transponder mit neuen Empfangsparametern ermöglicht eine deutlich verbesserte Bildqualität.

Die bisherigen WDR HD-Programme auf den Transpondern 101 und 111 sind seit dem 03.03.2021 am Hinweis „alt“ im Programmnamen zu erkennen. Mit der Abschaltung dieser Programme am 14.12.2021 endet der Simulcastbetrieb.

Die Lokalzeiten in SD-Qualität bleiben unverändert auf den Transpondern 101 und 111 empfangbar.

Automatischer oder manueller Sendersuchlauf

Bei einem Sendersuchlauf haben Sie die Möglichkeit einen manuellen oder automatischen Sendersuchlauf durchzuführen. Neuere Geräte prüfen automatisch im Hintergrund, ob es neue Programme gibt und fügen diese selbstständig in die Programmliste ein, oft am Ende dieser Liste. Werden bereits HD-Programme empfangen, empfiehlt sich der manuelle Suchlauf, bei dem die eigene Favoriten-Sortierung erhalten bleibt. Der Sendersuchlauf muss spätestens zur Abschaltung des Transponders 93 am 14. Dezember 2021 erfolgen.

Bei einem automatischen Suchlauf prüft Ihr Gerät alle Sendefrequenzen und fügt neue Programme hinzu. So können auch neue HD-Programme gefunden werden wie z.B. der WDR.

Achtung: Ein automatischer Sendersuchlauf kann dazu führen, dass die erstellte Programmsortierung oder Favoritenlisten gelöscht werden. 

Beim manuellen Suchlauf müssen Sie je nach Gerät Transponderfrequenz, Fehlerschutz, Symbolrate, Polarisation oder auch nur einen einzelnen Sendernamen eintragen.

Parameter für manuellen Suchlauf

SR Fernsehen in HDTransponderfrequenz: 11,053 GHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22,0; FEC: 2/3
SR Fernsehen in SDTransponderfrequenz: 12,4215 GHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S QPSK; Symbolrate (MSymb/s): 27,5; FEC: 3/4
ARD-alpha HD: Transponderfrequenz: 11,053 GHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22,0; FEC: 2/3
WDR-Lokalzeiten in HD: Transponderfrequenz: 11,523 GHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8PSK; Symbolrate (Msymb/s): 22,0; FEC: 2/3

Warum ist HD so viel besser als SD?

Die ARD setzt auf das hochauflösende Fernsehen und bietet das gesamte Programmbouquet in HD an – unverschlüsselt und ohne zusätzliche Kosten.

In diesem Video beantwortet Anni Dunkelmann u.a. die Frage, warum HD so viel besser als SD ist, was die Vorteile von HDTV sind und woran man erkennen kann, ob auf dem Fernsehgerät HD bereits eingestellt ist.

SIE HABEN FRAGEN ZUM SATELLITENFERNSEHEN? WIR HELFEN IHNEN WEITER!

telefonisch unter 0331-585 696 06
Montag bis Freitag von 9.00 - 21.00 Uhr
(nicht an gesetzlichen Feiertagen)

Besuchen Sie unseren YouTube Kanal ARD DIGITAL ERKLÄRT oder empfehlen Sie uns weiter!