Checken Sie das DVB-T2 HD-Angebot in Ihrer Region!

Die Umstellung auf das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD geht weiter! Prüfen Sie hier, welche Programme in Ihrer Region zu empfangen sind und freuen Sie sich auf beste TV-Qualität in Full HD!

Schärfen Sie Ihren Blick fürs Detail

Höhere Auflösung, schärfere Bilder, mehr Farbbrillanz – das bietet HDTV. Alles Wissenswerte über diesen Fernsehstandard und die HD-Programme der ARD erfahren Sie bei uns. Entdecken Sie Fernsehen neu: mit HDTV!

ARD Audiothek als App und im Web

Gute Nachrichten für Podcastfans - die ARD Audiothek gibt es jetzt auch für den Desktop.       Die ARD Audiothek bringt das Beste aus den Radioprogrammen der ARD und des Deutschlandradios auf Ihr Smartphone und Ihren Desktop.

DVB-T2 HD

Netzausbau wird fortgesetzt

ARD und ZDF starten das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD in weiteren Regionen Deutschlands. Lesen Sie hier, wo und wann die Umstellungen sind!

Fragen und Antworten zu DVB-T2 HD

DVB-T2 HD ist einer der hochwertigsten Verbreitungswege. Viele Informationen zum neuen Empfangsweg finden Sie auf unserer Website!

Angebot von ARD, ZDF und Deutschlandradio

Medienkompetenz mit Webangebot "so geht MEDIEN"

Wie entsteht eine Nachricht? Woher wissen Journalisten, ob etwas wahr ist? Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - warum überhaupt? Diese und andere Fragen beantwortet die Medienkompetenz-Website für Lehrkräfte und Schüler www.so-geht-medien.de.

Programmtipp für 23.05.2019, 21:00, 3sat

scobel - Medien, Macht und Manipulation

Digitale Medien wälzen die Gesellschaft, die politischen und wirtschaftlichen Systeme und die Öffentlichkeit um, und sie verändern auch die Individuen, ihr Verhalten, ihre Wünsche und ihre Beziehungen. Wie umgehen, mit diesem unkontrollierbaren, epochalen Technologieumbruch?
Die digitalen Medien: anfangs die Verheißung einer transparenten Wissensgesellschaft, heute Bedrohung für die Demokratie?
Mit der Digitalisierung aller Lebensbereiche verbinden wir vermehrt die Befürchtung, dauerüberwacht, manipuliert und desinformiert zu werden.
Gert Scobel diskutiert mit:
* Ingrid Brodnig, österreichische Publizistin und Journalistin
* Dirk Baecker, Soziologe, Systemtheoretiker und Managementexperte
* Martin Emmer: Kommunikationswissenschaftler und Professor für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der FU Berlin

Darstellung: