Die ARD in HD

Gutes noch besser sehen

Gestochen scharfe Bilder, mehr Farbbrillanz und beste Tonqualität - damit erwarten Sie nahezu alle Fernsehprogramme der ARD.

Sie brauchen: Einen HD-fähiges Fernsehgerät, einen HD-fähigen Empfangsweg (Satellit, IPTV, teilsweise Kabel) und etwas Geduld für Sendersuchlauf und Sortierung.

Denn nur wo tatsächlich das kleine HD-Logo im Bild steht, wird auch HD empfangen.

Checken Sie das DVB-T2 HD-Angebot in Ihrer Region!

Die Umstellung auf das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD geht weiter! Prüfen Sie hier, welche Programme in Ihrer Region zu empfangen sind und freuen Sie sich auf beste TV-Qualität in Full HD!

Schärfen Sie Ihren Blick fürs Detail

Höhere Auflösung, schärfere Bilder, mehr Farbbrillanz – das bietet HDTV. Alles Wissenswerte über diesen Fernsehstandard und die HD-Programme der ARD erfahren Sie bei uns. Entdecken Sie Fernsehen neu: mit HDTV!

ARD Audiothek App

Doku, Hörspiel, Comedy - Jederzeit das Beste hören

Gute Nachrichten für Podcast- und Audiofans: Die ARD Audiothek bringt das Beste aus den Radioprogrammen der ARD und des Deutschlandradios mit der ARD Audiothek-App auf Ihr Smartphone.

DVB-T2 HD

Netzausbau wird fortgesetzt

ARD und ZDF starten das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD in weiteren Regionen Deutschlands. Lesen Sie hier, wo und wann die Umstellungen sind!

Fragen und Antworten zu DVB-T2 HD

DVB-T2 HD ist einer der hochwertigsten Verbreitungswege. Viele Informationen zum neuen Empfangsweg finden Sie auf unserer Website!

Angebot von ARD, ZDF und Deutschlandradio

Medienkompetenz mit Webangebot "so geht MEDIEN"

Wie entsteht eine Nachricht? Woher wissen Journalisten, ob etwas wahr ist? Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - warum überhaupt? Diese und andere Fragen beantwortet die Medienkompetenz-Website für Lehrkräfte und Schüler www.so-geht-medien.de.

Programmtipp für 26.02.19, 13:05 Uhr WDR Fernsehen, 11:15 Uhr SWR Fernsehen, 18:15 Uhr ARD-alpha

Planet Wissen: Soziale Medien – Wie sicher sind unsere Daten?

Wir posten, liken und teilen, oft sogar mehrmals am Tag. 55% der deutschen Internet-User nutzten 2017 soziale Netzwerke. Soziale Medien machen Spaß, doch die Plattformen saugen jede Menge unserer Daten. So sind nicht nur unsere virtuellen Freunde immer bestens informiert, sondern auch die großen Konzerne. Facebook und Co wissen meist mehr über uns, als wir ahnen. Was genau mit unseren Daten passiert, wie uns die Datenschutz-Grundverordnung schützen soll und warum wir im Netz so viel über uns preisgeben, ergründet Planet Wissen zusammen mit der Medienpsychologin Dr. Astrid Carolus und dem WDR-Multimedia-Experten Dennis Horn.

Darstellung: