Kabel

Abschaltung analoger Signale im Kabelnetz

Der Fernsehempfang im Kabel wird vollständig digital

In diesem Jahr geht die umfassende Umstellung vom analogen auf das digitale Kabelfernsehen in die Schlussphase. Nahezu alle Kabelnetzbetreiber beenden schrittweise bis 2019 die analoge Signalverbreitung und setzen nur noch auf digitale Angebote.

Wer bis jetzt sein Fernseh- oder Radioprogramm noch analog empfängt, muss handeln.

Auf digitale Kabelkunden kann ein Sendersuchlauf zukommen.

Checken Sie das DVB-T2 HD-Angebot in Ihrer Region!

Die Umstellung auf das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD geht weiter! Prüfen Sie hier, welche Programme in Ihrer Region zu empfangen sind und freuen Sie sich auf beste TV-Qualität in Full HD!

Schärfen Sie Ihren Blick fürs Detail

Höhere Auflösung, schärfere Bilder, mehr Farbbrillanz – das bietet HDTV. Alles Wissenswerte über diesen Fernsehstandard und die HD-Programme der ARD erfahren Sie bei uns. Entdecken Sie Fernsehen neu: mit HDTV!

DVB-T2 HD

Netzausbau wird fortgesetzt

ARD und ZDF starten das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD in weiteren Regionen Deutschlands. Zusätzlich finden an einigen DVB-T2 HD-Senderstandorten Frequenzwechsel statt. Lesen Sie hier, wo und wann die Umstellungen sind!

ARD Audiothek App

Doku, Hörspiel, Comedy - Jederzeit das Beste hören

Gute Nachrichten für Podcast- und Audiofans: Die ARD Audiothek bringt das Beste aus den Radioprogrammen der ARD und des Deutschlandradios mit der ARD Audiothek-App auf Ihr Smartphone.

Fragen und Antworten zu DVB-T2 HD

DVB-T2 HD ist einer der hochwertigsten Verbreitungswege. Viele Informationen zum neuen Empfangsweg finden Sie auf unserer Website!

Angebot von ARD, ZDF und Deutschlandradio

Medienkompetenz mit Webangebot "so geht MEDIEN"

Wie entsteht eine Nachricht? Woher wissen Journalisten, ob etwas wahr ist? Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - warum überhaupt? Diese und andere Fragen beantwortet die Medienkompetenz-Website für Lehrkräfte und Schüler www.so-geht-medien.de.

Programmtipp für 15.12.18, 16.30 Uhr, NDR Fernsehen

Weltspiegel-Reportage: Unsere digitale Zukunft?

Künstliche Intelligenz, Gesichtserkennung, Smart Cities – China drängt in rasantem Tempo in die digitale Zukunft. Das Land hat digital massiv aufgerüstet. Unternehmen machen bei der Gesichts-, Sprach- oder Bewegungserkennung täglich gigantische Fortschritte. Spätestens 2030 wollen sie Weltmarktführer in Sachen künstlicher Intelligenz sein. ARD-Korrespondent Mario Schmidt testet stellvertretend für den deutschen Zuschauer, wie sich die schöne neue digitale Welt anfühlt.

WELTSPIEGEL-REPORTAGE: UNSERE DIGITALE ZUKUNFT?, "China auf der Überholspur", am 15.12.18 um 16:30 Uhr im ERSTEN.

Darstellung: