Antennenfernsehen DVB-T2 HD

Empfangs-Check

DVB-T2 HD: Kleine Antenne. Großes Fernsehen.

Mit dem Umstieg auf das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD können Nutzerinnen und Nutzer deutlich mehr öffentlich-rechtliche Programme empfangen als bisher und das in Full HD-Qualität!

Wer sein Empfangsgerät mit dem Internet verbindet, kann beispielsweise von den sogenannten Internet Link Services (ILS) profitieren und via HbbTV noch mehr Programme und programmbegleitende Dienste empfangen.

Das neue Antennenfernsehen kann auch von unterwegs genutzt werden, ohne das Datenvolumen zu verbrauchen. Wie das geht und warum das neue Videokodierverfahren HEVC bei DVB-T2 HD eine große Rolle spielt, erklärt Anni Dunkelmann in diesem Video.

 

 

Fernsehen-to-go

Auch unterwegs können Sie ganz ohne Internetempfang das Fernsehprogramm der ARD via DVB-T2 HD genießen. DVB-T2 HD ermöglicht Ihnen über Antenne fernzusehen, ohne das Datenvolumen Ihres Mobilfunkvertrages zu belasten. Für das „Fernsehen-to-go“ gibt es spezielle TV-Sticks, die Sie an Ihrem Notebook oder an Ihrem Tablet verwenden können.

Videokodierung

Mit dem Umstieg auf das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD können Nutzerinnen und Nutzer deutlich mehr öffentlich-rechtliche Programme empfangen als bisher und das in Full HD-Qualität!

Wer sein Empfangsgerät mit dem Internet verbindet, kann beispielsweise von den sogenannten Internet Link Services (ILS) profitieren und via HbbTV noch mehr Programme und programmbegleitende Dienste empfangen.

Das neue Antennenfernsehen kann auch von unterwegs genutzt werden, ohne das Datenvolumen zu verbrauchen. Wie das geht und warum das neue Videokodierverfahren HEVC bei DVB-T2 HD eine große Rolle spielt, erklärt Anni Dunkelmann in diesem Video.

 

 

Smart fernsehen mit HbbTV

Mit DVB-T2 HD kommen Sie in den Genuss der vielfältigen HbbTV-Angebote der ARD. Diese programmbegleitenden Zusatzdienste (Mediatheken, EPG, Videotext etc.) können Sie über die rote Taste der Fernbedienung direkt abrufen.

Außerdem werden über HbbTV so genannte Internet Link Services (ILS) angeboten, mit denen Sie zusätzliche Programme über das Internet auf Ihren Fernsehbildschirm übertragen können. Für die Nutzung muss das Empfangsgerät mit dem Internet verbunden sein. ILS-Angebote werden bereits vom Bayerischen Rundfunk (BR), Hessischen Rundfunk (HR), Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und vom Westdeutschen Rundfunk (WDR) übertragen.

Die ARD plant die flächendeckende Einführung von ILS-Angeboten, so dass zukünftig bundesweit auch alle Dritten Programme verfügbar sein werden. Das zusätzlich übertragene Programmangebot unterscheidet sich regional.

Frequenzwechsel

In einigen Regionen haben sich seit Juni 2019 aufgrund von Frequenzkoordinationen für den Empfang der Dritten Programme der ARD teilweise einzelne Kanäle geändert. Zuschauer mit DVB-T2 Empfang müssen dort ggf. einen Sendersuchlauf starten.

In Hamburg gab es einen Frequenzwechsel vom Kanal 40 auf den Kanal 41 und in Bremen vom Kanal 55 auf den Kanal 30.

In Niedersachen gab es Frequenzwechsel an folgenden Sendestandorten:
Bad Pyrmont: Neuer Kanal 32 (von Kanal 58)
Bad Lauterberg: Neuer Kanal 24 (von Kanal 58)
Holzminden: Neuer Kanal 32 (von Kanal 58)
Lüneburg: Neuer Kanal 41 (von Kanal 40)
Bremerhaven (Schiffdorf): Neuer Kanal 30 (von Kanal 55)
Steinkimmen: Neuer Kanal 30 (von Kanal 55)

In Schleswig-Holstein gab es Frequenzwechsel an folgenden Sendestandorten:
Lübeck: Neuer Kanal 41 (von Kanal 40)
Wedel Wittsmoor: Neuer Kanal 41 (von Kanal 40)

ILS-Angebote

BR: WDR Fernsehen HD und SR Fernsehen HD

HR: SR Fernsehen HD (hessenweit), BR Fernsehen Süd HD und rbb Fernsehen HD (in Nordhessen und am Sender Rimberg), WDR Fernsehen HD, MDR Fernsehen HD (in Rhein-Main/Südhessen) und ARD-alpha HD

MDR: SWR Fernsehen BW HD und ARD-alpha HD

rbb: SR Fernsehen HD, ARD-alpha HD und RadioBerlin 88,8

SR: rbb HD, MDR Thüringen HD, ARD-alpha HD, SR Mediathek (Mediathek) und die Hörfunksender SR 1, SR 2,
SR 3, UNSERDING und Antenne Saar

SWR: rbb Fernsehen HD, SR Fernsehen HD, MDR Thüringen HD, ARD-alpha HD, SWR Mediathek (HbbTV Mediathek), SWR1 BW (Visual Radio), SWR1 RP (Visual Radio), SWR2 (Visual Radio), SWR3 (Visual Radio), SWR4 BW (Visual Radio), SWR4 RP (Visual Radio), SWR AKTUELL (Visual Radio), DAS DING (Visual Radio)

WDR: BR Fernsehen HD, hr Fernsehen HD, rbb Fernsehen HD, SR Fernsehen HD und ARD-alpha HD sowie alle Hörfunkprogramme des WDR

Endgeräte mit CI+Schacht

Receiver, die mit einem grünen DVB-T2 HD Logo versehen sind, ermöglichen Ihnen den Empfang aller Programme von ARD und ZDF. Der Empfang privater Programmangebote ist grundsätzlich möglich. Diese Programme sind verschlüsselt und es ist ein Entschlüsselungsmodul (CI+Modul) des Plattformbetreibers freenet TV notwendig.

Fragen Sie im Fachhandel nach, welche Receiver HbbTV-fähig sind, damit Sie das herstellerunabhängige Zusatzangebot (z.B. direkter Zugang zu den Mediatheken der ARD) nutzen können!

Integrierte Entschlüsselungstechnologie

Im Handel sind Set-Top-Boxen erhältlich, die über eine integrierte Entschlüsselungs-technologie verfügen. Sie tragen das Logo des Plattformbetreibers freenet TV und können darüber hinaus auch mit dem grünen DVB-T2 HD-Logo gekennzeichnet sein. Mit diesen Geräten stehen Ihnen alle Programme zur Verfügung. Während alle öffentlich-rechtlichen Programme kostenlos und unverschlüsselt in HD empfangbar sind, muss für die Freischaltung der privaten Programme ein monatliches Entgelt gezahlt werden.

Free to Air. Ohne CI+Schacht

Im Handel sind viele Set-Top-Boxen (Receiver) verfügbar, die zwar HEVC und DVB-T2 unterstützen, aber keinen CI+Schacht und auch kein integriertes Entschlüsselungsmodul haben. Diese sogenannten "Free to Air"-Boxen (fta) sind nicht mit einem DVB-T2 HD-Logo gekennzeichnet, ermöglichen Ihnen aber dennoch den direkten und unverschlüsselten Zugang zu allen angebotenen öffentlich-rechtlichen Programmen in HD. Private Programme sind mit einem solchen Gerät nicht zu empfangen und auch der Fernseher kann damit nicht nachgerüstet werden.

SIE HABEN FRAGEN ZU DVB-T2 HD? WIR HELFEN IHNEN WEITER!

telefonisch unter 0331-585 696 06
Montag bis Freitag von 9.00 - 21.00 Uhr
(nicht an gesetzlichen Feiertagen)