HbbTV

Auf ROT geht’s los: Wie smart ist HbbTV?

Die rote Taste auf der TV-Fernbedienung führt direkt zur ARD-Startleiste und damit zum gesamten HbbTV-Angebot der ARD.

Die ARD Mediathek bietet jederzeit und unabhängig von Sendezeiten bequemen Zugriff auf alle verfügbaren Filme, Serien, Dokumentationen und Reportagen.

HbbTV ist die Abkürzung für den TV-Standard "Hybrid broadcast broadband TV", der Internet und Fernsehen miteinander verbindet und neben ganz viel Programm jede Menge weitere Features bietet. Im Video erklärt Anni Dunkelmann welche Features das sind und warum HbbTV sozusagen Fernsehen deluxe ist.

HDTV

Warum ist HD so viel besser als SD?

Die ARD setzt auf das hochauflösende Fernsehen – denn HDTV (High Definition Television) ist die Zukunft.

Inzwischen bietet die ARD das gesamte Programmbouquet in HD – unverschlüsselt und ohne zusätzliche Kosten.

Zu den Vorteilen von HDTV zählen gestochen scharfe Bilder, mehr Farbbrillanz und beste Tonqualität.

In diesem Video beantwortet Anni Dunkelmann u.a. die Frage, warum HD so viel besser als SD ist und woran man erkennen kann, ob auf dem Fernsehgerät HD bereits eingestellt ist.

Das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD

DVB-T2 HD: Kleine Antenne großes Fernsehen!

Mit dem Umstieg auf das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD können Nutzerinnen und Nutzer deutlich mehr öffentlich-rechtliche Programme empfangen als bisher und das in Full HD-Qualität!

Wer sein Empfangsgerät mit dem Internet verbindet, kann beispielsweise von den sogenannten Internet Link Services (ILS) profitieren und via HbbTV noch mehr Programme und programmbegleitende Dienste empfangen.

Das neue Antennenfernsehen kann auch von unterwegs genutzt werden, ohne das Datenvolumen zu verbrauchen. Wie das geht und warum das neue Videokodierverfahren HEVC bei DVB-T2 HD eine große Rolle spielt, erklärt Anni Dunkelmann in diesem Video.

Barrierefreie Angebote

Barrierefreie Angebote – was genau ist das?

Untertitelung, Audiodeskription, Gebärdensprache – das sind die so genannten barrierefreien Angebote, mit denen die ARD allen Zuschauern ermöglicht, das vielseitige Informations- und Unterhaltungsprogramm zu erleben.

Was steckt hinter diesen Zusatzangeboten und wo sind die speziellen Features zu finden?

Anni Dunkelmann erklärt in diesem Video unter anderem wo die akustische Bildbeschreibung eingestellt werden kann, wie der Untertitel in der Lieblingsfarbe erscheint und wie man sich einen Gebärdendolmetscher quasi nach Hause holt.

Verbreitungswege

So empfangen Sie unser Fernsehprogramm!

Wie kommt das Fernsehprogramm eigentlich zu Ihnen nach Hause und welche Möglichkeiten haben Sie, das Programm der ARD zu empfangen?

Antenne, Satellit, Kabel oder IPTV - welcher Empfangsweg hat welche Vor- und Nachteile?
Wie funktioniert die Übertragung des Signals oder anders gefragt: Wie kommt das Fernsehprogramm von den Sendestationen zum Zuschauer nach Hause?

Anni Dunkelmann geht diesen Fragen nach und erklärt in diesem Video, was sich genau hinter dem Begriff "Verbreitungsweg" verbirgt.

Livestreaming

Fernsehen wann und wo Sie wollen!

Über die Livestreams der ARD können Sie das Programm ganz einfach überall dort sehen, wo auch immer Sie gerade sind.

Wie das am besten funktioniert und was der Unterschied ist zwischen Livestreaming und On Demand, erklärt Anni Dunkelmann in diesem Video.

Videokodierung

Fernsehgenuss Dank Videokodierverfahren

Alle möchte Filme und Videos in bester Bildqualität genießen, aber gleichzeitig stehen hierfür immer weniger Bandbreiten zur Verfügung. Die Lösung: Videokodierverfahren.

H.264, H.265, HEVC - hinter diesen kryptisch klingenden Abkürzungen stecken genau diese Videokodierverfahren. Bildinformationen reduzieren, damit sie einfacher übertragen und gespeichert werden können.

Was Sie als Zuschauer davon haben, wie Videokodierung genau funktioniert und wo sie überall zum Einsatz kommt, erklärt Anni Dunkelmann in diesem - natürlich entsprechend bildreduzierten - Video.

DAB+

Was genau ist eigentlich DAB+?

Auch das Radio passt sich unserer digitalen Lebenswelt an. Neben Internet, Kabel und Satellit sind Programme mit dem neuen Radiostandard DAB+ auch digital über Antenne zu empfangen.

DAB+ bietet die Möglichkeit, auf einer Frequenz viel mehr Programme zu übertragen als das analoge UKW – in höchster Klangqualität und ohne Internetverbindung.

Was das digitale Radio sonst noch kann und wie es genau funktioniert, zeigt Anni Dunkelmann in diesem Video.

Weitere Infos zu DAB+ finden Sie unter dabplus.de

Darstellung: