Karneval im Ersten und im WDR

Umfangreiches WDR-Karnevalsprogramm: Luftaufnahmen und 360-Grad-Kamera beim Rosenmontagszug

In den Karnevalshochburgen Köln, Bonn und Düsseldorf ist der WDR in diesem Jahr mit außergewöhnlichen Angeboten in Fernsehen, Radio und Internet live dabei. Den Rosenmontagszug in Köln können Zuschauer im Ersten und im WDR Fernsehen erstmals aus der Vogelperspektive verfolgen. Ein Gyrocopter liefert spektakuläre Luftaufnahmen. Im WDR-Livestream auf karneval.wdr.de feiert die 360-Grad-Kamera ihre Premiere. Sie blickt von einem Musikwagen rundum auf Narren, Spielmannszüge und Tanzmariechen.

Bei dem diesjährigen Motto der Kölner Session „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“ darf auch die Maus nicht fehlen. Gemeinsam mit „de Räuber“ und Marita Köllner wird sie auf einem Musikwagen zu Gast sein. Vor Zugbeginn begrüßen Yvonne Willicks und Guido Cantz ab 9 Uhr die Stars des Karnevals im WDR Fernsehen. Im Ersten übernimmt die erfahrene Karnevalsexpertin Monika Salchert das Mikrofon in der Kommentatorenbox. An ihrer Seite feiert 1LIVE-Moderator Thorsten Schorn seine Premiere als Zugkommentator in Köln. Einen Tag zuvor wechselt auch WDR 2-Moderator Sven Pistor seinen Arbeitsplatz und geht von der Saison direkt in die Session: Gemeinsam mit Monika Salchert berichtet er von den Kölner Schull- und Veedelszöch. Das WDR Fernsehen zeigt den Umzug der Schulen, Vereine und Freundesgruppen am Karnevalssonntag live ab 12.20 Uhr.

Doppelte Premiere in Düsseldorf

In der Landeshauptstadt lässt es Sven Lorig nach dem Motto „Uns kritt nix klein –Narrenfreiheit, die muss sein“ richtig krachen. Da er beim „Ersatz-Zoch“ im vergangenen Jahr nicht dabei sein konnte, wird Lorig nun zum ersten Mal den Düsseldorfer Rosenmontagszug kommentieren. In diesem Jahr gibt es sogar eine „doppelte Premiere“: Janine Kemmer, die mit viel Fachwissen rund um den Düsseldorfer Karneval und ihrer erfrischend humorvollen Art überzeugt, gibt als Ko-Kommentatorin ihr Debüt. Außenreporter Simon Beeck, sonst bei 1LIVE im Einsatz, wird die Jecken direkt am Zugweg begleiten. Und auch der blaue WDR-Elefant aus der „Sendung mit der Maus“ ist dabei. Während die Maus in Köln am Start ist, feiert ihr bester Freund zusammen mit den Düsseldorfer Jecken auf der Rathaustribüne seinen ersten Rosenmontagszug. Die Einladung dazu kam vom Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel und von Hans-Jürgen Tüllmann, Geschäftsführer des Comitee Düsseldorfer Carneval.

Närrisches Treiben in Bonn und Vettweiß

In Bonn blickt der WDR am Rosenmontag vom Marktplatz in die Narrenmenge. Ab 12 Uhr können Zuschauer den Zug auf WDR.de und auf der Facebook-Seite der WDR-Lokalzeit im Livestream verfolgen.

Einen Eindruck vom echten Karneval auf dem Dorf gibt der WDR mit der Dokumentation „Die Hölle von Vettweiß“ (26. Februar 2017, 17.35 Uhr). Das Örtchen in der Voreifel wird in der fünften Jahreszeit mit viel Einsatz und Herzblut der Dorfbewohner zur jecken Partymetropole.

Karneval im WDR Hörfunk

Auch im Radio sind die Programme des WDR mit vielen Sendungen der ideale Begleiter für die Karnevalstage. An Weiberfastnacht sorgt WDR 4 mit „Karneval hoch vier“ ab 6 Uhr mit aktuellen Sessionshits und Karnevalskultsongs den ganzen Tag für Stimmung. WDR 4 sendet außerdem am 25. und 26. Februar die Hörfunksitzungen aus Köln und Düsseldorf und WDR 5 widmet Köbes Underground am 24. und 25. Februar einen ganzen Abend. Ab 21.05 Uhr stellt die Hausband der Kölner Stunksitzung die Highlights ihrer Programme vor. „A la Quatsch“ heißt es bei WDR 3, wenn pünktlich zum Rosenmontag Burkhard Sondermeier den „Karneval einmal klassisch“ neu erfindet. Das Konzert aus dem Theater Marl ist am 27. Februar um 20.04 Uhr zu hören.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir haben die Antworten und helfen Ihnen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns hier.

DVB-T2 HD

Das neue Antennenfernsehen ist da!

Wer DVB-T2 HD nutzt, kann eine Vielzahl öffentlich-rechtlicher Programme in Full-HD erwarten! Sind Sie dabei? Informieren Sie sich hier, welche Vorteile Sie haben!

DVB-T2 HD

Unser Flyer für Sie zum Ausdrucken

Laden Sie sich alle wichtigen Informationen herunter

Das neue Antennenfernsehen bringt viele Vorteile mit sich. Doch für die Umstellung ist einiges zu beachten. Laden Sie sich hier alle wichtigen Informationen auf unserem Flyer zum Nachlesen herunter!

 DVB-T2 HD Flyer März 2018

Darstellung: