Nominierungen für den Grimme-Preis

Grimme-Preis 2019: ARD geht mit 42 Nominierungen ins Rennen

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen zum 55. Grimme-Preis 2019 bekannt gegeben: Von den insgesamt 70 nominierten Produktionen fielen 42 auf ARD-Produktionen und -Koproduktionen.

11 Nominierungen von ARD Koproduktionen in der Kategorie Fiktion
Alles Isy
(DRIFE Filmproduktion/BASIS BERLIN Filmproduktion für RBB), Buch und Regie: Mark Monheim, Max Eipp. Das deutsche Kind (Banana Tree Film für NDR), Buch: Paul Salisbury, Regie: Umut Dag. Familie Lotzmann auf den Barrikaden (Kordes & Kordes Film für ARD Degeto), Buch: Sönke Andresen, Regie: Axel Ranisch. Frankfurt, Dezember ´17 (HR), Buch und Regie: Petra K. Wagner. Fremder Feind (Schiwago Film für WDR), Buch: Hannah Hollinger - nach dem Roman „Krieg" von Jochen Rausch, Regie: Rick Ostermann. Gladbeck (2 Teile) (Ziegler Film Berlin für ARD Degeto/RB) Buch: Holger Karsten Schmidt, Regie: Kilian Riedhof. Sieben Stunden (H&V Entertainment für BR/ARTE), Buch: Christian Görlitz, Pim G. Richter - nach dem Buch „Sieben Stunden im April" von Susanne Preusker; Regie: Christian Görlitz. Tatort: Der Mann, der lügt (SWR), Buch: Sönke Lars Neuwöhner, Martin Eigler ,Regie: Martin Eigler. Tatort: Meta (Wiedemann & Berg Television für RBB), Buch: Erol Yesilkaya, Regie: Sebastian Marka. Unser Kind (Heimatfilm für WDR), Buch: Kristl Philippi , Regie: Nana Neul. Zwischen den Jahren (Radical Movies Production für WDR/ARTE), Buch und Regie: Lars Henning.

In der Kategorie Spezial sind Mizzi Meyer (Drehbuch), Arne Feldhusen (Regie) und Bjarne Mädel (Darstellung) für den „Tatortreiniger", Folge 31 (NDR) für die Kunst, eine Serie zu beenden, nominiert. Eine weitere Nominierung erhielten Murmel Clausen, Andreas Pflüger (Drehbuch), Nora Tschirner und Christian Ulmen (Darstellung) für die Kunst komischer Dialoge im „Tatort" aus Weimar (MDR). Ebenfalls eine Nominierung erhielt Titus Selge (Drehbuch, Regie) für „Unterwerfung" (RBB) für die Kunst der Adaption/Verwebung von Theaterstück und Film- so die Begründung der Jury.

11 Nominierungen in der Kategorie Information & Kultur
Betrug Aufstieg und Fall eines Hochstaplers
(Eikon Südwest/SPAETH Film für SWR), Buch/Regie: David Spaeth. Bischofferode - Das Treuhand-Trauma (Hoferichter & Jacobs für MDR), Buch/Regie: Dirk Schneider, Marianne Harr. Bloß keine Tochter! Asiens Frauenmangel und die Folgen (Bildersturm Filmproduktion für NDR/WDR/ARTE/SRF), Buch/Regie: Antje Christ, Dorothe Dörholt. Die Story im Ersten: Am rechten Rand (NDR/MDR), Buch/Regie: Jana Merkel, Michael Richter, Anton Maegerle. Eskimo Limon - Eis am Stiel - Von Siegern und Verlierern (NDR), Buch/Regie: Eric Friedler. Im Labyrinth der Macht. Protokoll einer Regierungsbildung (Eco Media für SWR/NDR/RBB), Buch/Regie: Stephan Lamby. Im Schatten der Netzwelt - The Cleaners (gebrueder beetz filmproduktion/Grifa Filmes/I Wonder Pictures für WDR/NDR/RBB), Buch/Regie: Hans Block, Moritz Riesewieck. Krieg und Frieden. Deutschsowjetische Skizzen (Schmidt & Paetzel Fernsehfilme für RBB/SWR/WDR) , Buch/Regie: Artem Demenok, Andreas Christoph Schmidt. Kulenkampffs Schuhe (zero one film für SWR/HR), Buch/Regie: Regina Schilling. Spur des Terrors - Das Geschäft mit dem Terror (diwafilm für SWR), Buch/Regie: Daniel Harrich. Todeszug in die Freiheit (BR), Buch: Andrea Mocellin, Thomas Muggenthaler, Regie: Andrea Mocellin.

In der Kategorie Serien & Mehrteiler wurde Krieg der Träume (Looksfilm/Iris Productions/Les Films D'Ici/Fortis Imaginatio für SWR/NDR/RBB/ WDR/ORF/ARTE/ TOUTE L'HISTOIRE/CT), Buch/Regie: Jan Peter, Frédéric Goupil nominiert. Für die besondere journalistische Leistung wählte die Kommission Isabel Schayani für ihre „Tagesthemen"-Kommentare und „Weltspiegel"-Moderationen (WDR); Shafagh Laghai und Nikolaus Steiner stellvertretend für das Team von Monitor für ihre herausragenden Reportagen von den zentralen Schauplätzen der Migration in Nord- und Westafrika sowie in der von Monitor verantworteten Reportage „Grenzen dicht" (Reihe „Exclusiv im Ersten", WDR). Marco Rösseler, Friederike Hofmann, Carolin Imlau, Judith Müllender, Matthias Werth und Jan Meisters für die vielschichtige Darstellung des Gelbwesten-Phänomens in „Weltspielgel extra: Unruhen in Paris - schafft Macron die Wende?".

Eine Spezialnominierung erhielt das Team von Docupy für den Dreiteiler der Sendereihe „Die Story: Ungleichland - Reichtum, Chancen, Macht" (WDR) und das dazugehörige zukunftsweisende Online-Konzept sowie Karsten Schwanke für seine präzise Analyse der Klimawandelfolgen anhand der Waldbrände in Kalifornien in der Sendung „Wetter vor acht".

4 Nominierungen in der Kategorie Unterhaltung
Zwei Folgen aus „Die Geschichte eines Abends" (Folge 6 Buch: Hans Jakob Rausch, Charlotte Roche, Fabian Döring, Regie: Hans Jakob Rausch; Folge 7 Buch: Pia Lenz, Lars Eidinger, Christian von Brockhausen, Regie: Pia Lenz, NDR). extra 3 (NDR) Moderation: Christian Ehring, Buch: Christian Ehring, Dietmar Jacobs, Henning Nasse, Jesko Friedrich, Dennis Kaupp, Tobias Döll, Matthias Grübel, Jakob Leube, Daniel Sprenger, Sven-Oliver Durke, Marike Karstens, Martina Hauschild, Patricia Kümpel, Tim Grunendahl, Jens Barkhorn, Sebastian Rieth, Sine Wiegers, Boris Rosenkranz, Manuel Daubenberger, Jenny Kallenbrunnen, Freddy Radeke. Kroymann (Staffel 2) (btf für RB/SWR/NDR), Head Autor: Sebastian Colley; Buch: Sebastian Colley, Maren Kroymann, Sven Nagel, Mariella Tripke, Hans Zippert, Stefan Stuckmann, Michael Schilling, Sylke Lorenz. Trixie Nightmare - der tiefe Fall der Trixie Dörfel (beckground tv für WDR), Buch: Oliver Dittrich, Claudius Pläging , Regie: Tom Theunissen.

7 Nominierungen in der Kategorie Kinder & Jugend:
Animanimals
(Studio FILM BILDER für SWR), Buch und Regie: Julia Ocker. Bohemian Browser Ballett (Steinbergersilberstein für SWR/funk), Buch: Christian Brandes, Regie: Niklas Weise, Christof Pilsl. Die Sendung mit der Maus - Die unsichtbare Krankheit (WDR), Buch und Regie: Katja Engelhardt, Inka Friese. Einigkeit & Rap & Freiheit: Das ist RAP (Sendefähig für Radio Bremen/funk), Buch und Regie: Hubertus Koch. Wishlist 2.0 (Outside the Club für Radio Bremen/MDR Sputnik/funk), Buch: Marc Schießer, Marcel Becker-Neu, Christina Ann-Zalamea, Regie: Marc Schießer. Wissen macht AH! Ein Pfund Gehacktes (tvision für WDR), Buch: Natascha Breuers, Ralph Caspers, Monika Hülshoff, Daniela Nase, Thomas Knetsch; Regie: Monika Hülshoff.

Im Spezial würdigt die Jury Marco Giacopuzzi für seine herausragende Autorenleistung bei den drei „Schau in meine Welt"-Folgen: Fritz und die Glasknochenkrankheit / Phil und das Traurigsein / Leonhard hat Diabetes (HR).

Hier können Sie die Nominierungen der einzelnen ARD-Landesrundfunkanstalten nachlesen:

> Bayerischer Rundfunk

> Hessischer Rundfunk

> Mitteldeutscher Rundfunk

> Norddeutscher Rundfunk

> Radio Bremen

> Rundfunk Berlin Brandenburg

> Südwestrundfunk

> Westdeutscher Rundfunk


Die Bekanntgabe der Preise des 55. Grimme-Preises erfolgt am 26. Februar 2019 im Essener Grillo-Theater und die Preisverleihung findet am 5. April 2019 in Marl statt.

Die Apps der ARD

Die Apps der ARD

Die ARD immer dabei

Die ARD stellt Ihnen Programme, Sendungen und Informationen auch für Ihr Smartphone zur Verfügung. Verschaffen Sie sich einen Überblick!

FAQ

Fragen und Antworten zum digitalen Fernsehen

Sie haben eine Frage zum digitalen Fernsehen? Vielleicht finden Sie ja hier schon die Antwort!

Darstellung: