Barrierefreiheit

Audiodeskription

Audiodeskription ist die hörbare bzw. akustische Bildeschreibung. Blinde und sehbehinderte Menschen können mithilfe der akustischen Bildbeschreibung visuellen Fernsehinhalten folgen. Die gesprochenen Kommentare der Audiodeskription bieten die ARD und unsere Partnerprogramme täglich für viele Sendungen an, die unter www.programm.ard.de/TV/Audiodeskription/Startseite abrufbar und am Symbol „AD“ erkennbar sind.

Am bekanntesten und am häufigsten als „Hörfilm" wahrgenommen: unser „Tatort".

Filme, die als Hörfilmfassung vorliegen, werden kurze Zeit nach der Ausstrahlung auch in einigen Mediatheken zur Verfügung gestellt. Sie sind mit dem Kürzel "AD" (Audiodeskription) oder HF (Hörfilmfassung) gekennzeichnet.

In diesen Mediatheken finden Sie einzelne Hörfilme (klicken Sie auf die Links, dann gelangen Sie direkt zu den Angeboten):

ARD-Mediathek

Das Erste Mediathek

Bayerischer Rundfunk (in der Programmübersicht können Sie sich Hörfilme gesondert anzeigen lassen)

Mitteldeutscher Rundfunk (Übersicht über alle barrierearmen Angebote des MDR)

Norddeutscher Rundfunk (Über die Suchfunktion können Sie sich alle derzeit verfügbaren Hörfilmfassungen anzeigen lassen.)

Südwestrundfunk (Übersicht über alle barrierearmen Angebote des SWR)

arte

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir haben die Antworten und helfen Ihnen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns hier.

Untertitel

Für gehörlose und hörbehinderte Menschen bieten die Sender der ARD fast alle vorproduzierten und zahlreiche aktuelle Fernsehsendungen mit Untertiteln an. Informationen zum Thema Untertitel bekommen Sie hier auf einen Klick!

Gebärdensprache

Immer mehr Sendungen werden auch mit Gebärdensprache angeboten: Im TV-Programm, im Netz oder über HbbTV.

Darstellung: